Suchen
  Suchen
 
 
Gemeinderat am Stammtisch
Der Gemeinderat lädt die interessierte Bevölkerung zum gegenseitigen Meinungsaustausch ein. Die zweite Veransta
19.09.2017
weiter »

 
Heike Frei verlässt Ende November 2017 das Schulsekretariat
Heike Frei hat ihre Anstellung als Schulsekretärin per 30. November 2017 gekündigt. Schulpflege, Schulleitung,
19.09.2017
weiter »

 
Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2018/2021; stille Wahl
Gestützt auf § 30a Abs. 2 GPR wurden in stiller Wahl für die Amtsperiode 2018/2021 als gewählt erkl&a
05.09.2017
weiter »

  Gemeinderatsnachrichten
  Presseinfos per E-Mail
  Veranstaltungen / Kalender
  Ortsplan
  Online-Schalter
  Kontakt
  Entsorgungsblatt
  Todesfall - was nun?
  Tageskarte der Gemeinde
  Benutzerhinweise

St. Wendelinskapelle

Druckversion anzeigenSchrift vergrössernSchrift verkleinern

Die um 1650 erbaute St. Wendelinskapelle wurde im Jahr 2008 saniert. Sie kann für kirchliche und kulturelle Anlässe gemietet werden.

Für die Vermietung ist das katholische Pfarramt zuständig.

Spenden
Die St. Wendelinskapelle wurde im Jahr 2008 einer Renovation unterzogen. Die Renovationskosten von rund Fr. 1 300 000.00 wurden zur Hauptsache durch die Ortsbürgergemeinde getragen. Namhafte Beiträge an die Kosten stammten aber auch von Subventionen von Bund und Kanton, Beiträge der Römisch-Katholischen Kirche Sarmenstorf und der Landeskirche. Ferner konnte der Betrag von rund Fr. 70 000.00 aus dem Renovationsfonds entnommen werden. Der Renovationsfonds besteht weiterhin, für künftige Renovationen. Der Renovationsfonds wird durch Gaben im Rahmen von Todesfällen oder Spenden generell geäufnet. Für Gaben im Rahmen von Todesfällen können Trauerkarten mit Einzahlungsschein bezogen werden. Zuständig ist Frau Brigitta Huppenbauer. Sie ist zugleich auch die Bewohnerin der angebauten Wohnung an der St. Wendelinskapelle und Hauswartin der Kapelle. Der Gemeinderat empfiehlt Gaben und Spenden zu Gunsten des Renovationsfonds.
Übrigens: Spenden zu Gunsten der St. Wendelinskapelle können im Kanton Aargau in der Steuererklärung als „freiwillige Zuwendungen“ abgezogen werden.


Weitere Informationen:
Aargauer Kapellen

 
 

 

© created by
walti-design